Juni 21, 2016

Ist die professionelle Übersetzung jetzt, da Google Translate 10 Jahre alt ist, ein besserer Ort?

Es gab eine Zeit, in der von professionellen Übersetzern verlangt wurde, eine Liste ihrer zuhause vorhandenen Wörterbücher und Referenzen anzugeben. Übersetzungen wurden auf Papier erhalten und mit WordPerfect 4.1 getippt – oder mit Schreibmaschinen! Trotz der heftigen Auseinandersetzungen über das Für und Wider der maschinellen Übersetzung als Instrument für Übersetzer sind ihre Verwendung und Popularität unbestritten. Viele haben als Ergebnis der immer besseren Übersetzungen von Google Translate bereits den Tod des Übersetzers und das Aussterben der Übersetzungsdienste vorausgesehen. Jedoch ist Google Translate heute mit einem Alter von 10 Jahren Teil des täglichen Lebens von Millionen von Menschen und hilft ihnen beim Lösen kleiner Übersetzungsprobleme. Es hilft Unternehmen und, was noch wichtiger ist: Die exponierte Position der Maschinellen Übersetzung hat das Wachstum von anderen Projekten im Bereich der individuell angepassten maschinellen Übersetzung ermöglicht, darunter PangeaMT.

Sehen Sie sich das Video von Google an, um Google Translate in Aktion zu sehen.

Fühlen Sie sich angesichts dieses Videos alt, wenn Sie vor dem Jahr 2006 Übersetzer waren? Wenn wir die Anzahl der von Software (Google Translate, Microsofts Bing, PangeaMT, Systran, etc.) und der von Menschen übersetzen Wörter ausrechnen, übersetzen die „Maschinen“ bereits jetzt jeden Tag mehr Wörter als die Menschen. Im Jahr 2016 ist die Übersetzung zu einem Software-Lieferservice geworden.

Die Übersetzungsplattform von Google gibt es nun schon seit zehn Jahren. Sie setzt auf ihre breite Nutzerbasis von 500 Millionen Nutzern, um Feedback zu den Übersetzungen zu geben und ihren Output zu verbessern. Die Benutzer können mit der Google Translate-Schnittstelle übersetzen und interagieren. Sie können die Ausgabeleistung von Google Translate durch die Wahl der besten alternativen Übersetzung verbessern. Die Algorithmen des Unternehmens übernehmen den Rest.

Google Translate übersetzt 100 Milliarden Wörter pro Tag. In den letzten zehn Jahren hat sich der Online-Übersetzungsdienst weiterentwickelt: Wurde zuvor noch auf Systran gesetzt, revolutionierte der automatisierte Service von Google die Übersetzungslandschaft dank seines Teamchefs Franz Och, einem der führenden europäischen Forscher in diesem Bereich. Google Translate unterstützt nun mehr als 107 Sprachen und übersetzt auch Text in Fotos, ermöglicht Live-Gespräche und unterstützt die Offline-Übersetzung.

Google sagt, dass Brasilien das Land mit der größten Anzahl von Nutzern ist. Die häufigsten Sprachkombinationen für Übersetzungen sind Übersetzungen zwischen Englisch und Spanisch, Arabisch, Russisch, Portugiesisch und Indonesisch. Trotz der Bemühungen, die Algorithmen für das Verständnis von Sprache und die Übersetzung zu verbessern, sind die menschliche Überarbeitung und das Korrekturlesen immer noch notwendig, um professionelle Ergebnisse zu erhalten.

Dieser Beitrag wurde geposted in 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.